Dienstag, 9. August 2016

Veranstaltung

14. September, 14-16 Uhr
GESPRÄCHSNACHMITTAG IM TURMHAUS WINTERTHUR (Krebsliga Zürich)
Moderation: Claudia Conradin

Das Leben nach dem Verlust eines geliebten Menschen neu lieben lernen

Gesprächsrunde mit kurzen Inputs für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Eigentlich lief alles rund: Wir waren jung, glücklich und hatten vor kurzem eine Familie gegründet. Von "Schicksalen" lasen wir höchstens in Büchern oder vernahmen von solchen weit ausserhalb unseres persönlichen Radius'. Doch plötzlich traf es uns ganz direkt und in aller Härte: Bei meinem Mann wurde ein höchst bösartiger Hirntumor und eine nur noch kurze Lebensdauer diagnostiziert. Unser Sohn war damals gerade sechs Monate alt. 
Sieben intensive Jahre später verstarb mein Mann an einem Rezidiv. Sieben Jahre, in denen er über eine lange Zeitspanne völlig genesen schien, wir eine Tochter bekamen, und wir uns sowohl intensiv mit Fragen rund um Leben und Tod als auch mit ganz viel Alltäglichem in einer Familiensituation mit kleinen Kindern befassten. Nach seinem Rückfall und nach seinem Tod nahmen grundlegende Lebensfragen viel Raum ein: Wie gehe ich mit meinem Schicksal und mit der Trauer um? Mit welchen Augen kann und will ich das Leben sehen, für mich und meine Kinder? Was sind für mich Ressourcen? Kann ich mich mit meinen persönlichen Grenzen annehmen? Wie lerne ich, dem Leben wieder zu vertrauen? Und wie lerne ich das Leben neu zu lieben? Und wie machen Sie das?

Link zur Veranstaltung
http://www.krebsligazuerich.ch/de/veranstaltungen_agenda_klz/?1787/1/Wenn-Dich-das-Schicksal-trifft

Adresse
«Turmhaus», Begegnungs- und Informationszentrum Haldenstrasse 69, 8400 Winterthur
Telefon 052 214 80 00, E-Mail turmhaus@krebsligazuerich.ch 

Mittwoch, 2. September 2015

VERANSTALTUNG: 9.9.2015, 14-16 Uhr: Lesung aus "Ohnmacht, Zuversicht und Liebe" und Gesprächsrunde

Am 9.September bin ich im Turmhaus Winterthur für eine Lesung aus meinem Buch und anschliessender Gesprächsrunde.
Das Turmhaus ist ein Begegnungs- und Informationszentrum der Krebsliga Zürich in Kooperation mit dem Kantonsspital Winterthur. Es bietet krebskranken Menschen und ihren Angehörigen Raum, um sich auszuruhen, sich auszutauschen und sich zu informieren.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie wertvoll ein solcher Ort für Menschen in solch herausfordernden Zeiten ist und ich hoffe, mit diesem Anlass einen kleinen Beitrag für solche Menschen zu leisten, um die Zuversicht in sich selbst und in ihre Gefühle, ihre Kraft, zu stärken.

Flyer:
http://assets.krebsliga.ch/downloads/20150909_lesung_aus_ohnmacht_zuversicht_und_liebe.pdf


Montag, 24. August 2015

Ge-DANK-en zur Zeit und zur DANKbarkeit




Tage wie heute, wo ich normalerweise meinen 13. Hochzeitstag feiern würde, sind Tage, an denen wohl oder übel innegehalten werden will. Übel, weil der schmerzliche Verlust ins alltägliche Bewusstsein drängt und seinen Raum fordert. Übel auch, weil die Diskrepanz zwischen dem förmlich aus dem Foto heraus strahlenden Glück und der Gewissheit über eine glückliche Zukunft jenes Tages und der heutigen Realität so unerträglich gross ist.  Wohl oder übel. Das übel kommt automatisch. Das wohl wird nicht geschenkt. Es muss dem übel bewusst entgegengestellt werden.
Dazu steigt heute ein Wort ganz gross in mir hoch und will gesehen und gestaltet werden:

                                                   D A N K B A R K E I T

Und in diesem Zusammenhang begleitet mich seit einigen Monaten Jovanottis Song "Quando sarò vecchio".  Darin geht es darum, dass er sich, wenn er alt sein wird, nur noch an die schönen Zeiten erinnern will. Dass er sich bewusst wird, sich nicht genügend bedankt zu haben, bei denen, die sein Leben in irgendeiner Weise reicher gemacht haben. Dass Jahrhunderte von Geschichte nichts zählen im Vergleich zu einer einzigen, wirklich gelebten Sekunde.
Das alles gibt mir zu denken und erfüllt mich mit einer riesigen, tief berührenden Dankbarkeit: Die mit Ingo/Marco erlebte Zeit hat mich unendlich reich gemacht. Alles, was ich seit seinem Tod erlebt habe, hat mich traurig, stark, schwach, überfordert, einsam, aufgehoben, bitter, geborgen, souverän, selbstständig, ungeliebt, geliebt, optimistisch, ..... das-Leben-intensiv-lebend fühlen lassen. Es ist ein Spektrum an Lebenssubstanz, das seinesgleichen sucht. Nicht immer "judihudi-trallalla", nicht gewöhnlich, nicht normal. Aber ungemein reich.

Dafür danke ich Ingo/Marco. Und ich danke all jenen Menschen aus tiefstem Herzen,

die mir im Laufe meines Lebens von Herz zu Herz begegnet sind,
die mich in irgendeiner Weise berührt haben,
die mich zum Lachen oder zum Weinen brachten,
die mich einen Abend lang wohl fühlen liessen,
die mir eine schöne Geschichte erzählt haben,
die mir etwas über das Leben beibrachten,
die mich aufgemuntert haben, weiterzumachen, dann, wenn ich nicht mehr konnte,
die mich in unausgeglichenen Momenten ausgehalten haben,
die sich meinen Fragen stellten,
die mein Hinterfragen annahmen,
die mit mir über die Grenzen hinaus gingen,
die pure Lebenslust mit mir teilten,
die sich eingelassen haben auf unergründliche Tiefen,
die mir etwas gezeigt haben, das immer in mir leuchten wird
......
......
......

DANKE!

Jovanotti "quando sarò vecchio"


Mittwoch, 5. August 2015

Café Seelen(t)räume: jeden 2. Mittwoch und jeden 4. Dienstag im Monat sowie NEU jeden 4. Donnerstag Abend im Monat- Daten bis zu den Weihnachtsferien

Liebe Café Seelen(t)räume-Interessierte!

Bald wieder sind die Türen zum Café Seelen(t)räume und hoffentlich die Herzen für neue berührende gemeinsame Gespräche offen!
Hier sowie unter "Angebote" findet ihr die Daten bis zu den Weihnachtsferien.

Als Richtschnur gilt neu: Das Café Seelen(t)räume ist jeden 2. Mittwoch und jeden 4. Dienstag im Monat geöffnet. Ausserdem NEU auch am 4. Donnerstag Abend im Monat Dies gilt allerdings nicht während der Könizer Schulferien...

Daten:          Dienstag 25.8.  offen 8.30-10 Uhr
                      Mittwoch 12.8. und 09.09.2015 offen 8.30-10 Uhr
                      Donnerstag 27.8. 19.30-21 Uhr

                      Daten nach den Herbstferien:
                      Dienstag 27.10., 24.11. und 22.12.2015
                      Mittwoch 14.10., 11.11. und 9.12.2015
                      Donnerstag 22.10., 26.11. 19.30-21 Uhr


Ort:              Raum der Begegnung

Beitrag:         8.--

Neu wird das Café Seelen(t)räume auch an einem Abend alle zwei Wochen geöffnet sein, und zwar von 19.30-21 Uhr. - Nähere Infos in Kürze.

Du trägst Dinge in dir, die du gerne bereden möchtest, aber nicht in einer Gruppe? Gerne begleite ich dich mit einem persönlichen Coaching! Melde dich per Email claudia.conradin(at)gmail.com oder per Telefon 076 347 22 28. Ich freue mich.

Mittwoch, 20. Mai 2015

VERANSTALTUNG: 28. MAI 2015, 19 Uhr: Lesung aus meinem Buch bei der BERNISCHEN KREBSLIGA

Am 28. Mai 2015 werde ich im Rahmen eines Angehörigen-Abends der bernischen Krebsliga einige ausgewählte Auszüge aus meinem Buch lesen. Im Anschluss daran wird es eine Gesprächsrunde geben.

Als Angehörige von kranken Menschen fühlt man sich oft überfordert und allein. Man trägt viel vom Schicksal des geliebten Menschen mit, leidet ebenso darunter und verspürt den Wunsch, dem Erkrankten das Leben so leicht und erträglich wie möglich zu machen. Dieser Anspruch an sich selbst, führt oft dazu, dass man glaubt, selbst immer stark sein zu müssen, kein Recht auf Angst, Trauer, Wut oder Frustration zu haben, und unerschöpflich ressourcenreich sein zu müssen.

Der Abend soll Menschen in solchen Situationen Mut machen, auch zu sich Sorge zu tragen, alle Gefühle als berechtigt anzunehmen und vor allem auch Hilfe für sich selbst anzunehmen.

WANN:                     28. Mai 2015, 19.00-20.30 Uhr
WO:                          bernische Krebsliga,
                                 Gruppenraum 6. Stock
                                 Marktgasse 55, Bern
WEITERE INFOS:   www.bernischekrebsliga.ch


Mittwoch, 25. März 2015

CAFÉ SEELEN(T)RÄUME: DATEN BIS ZU DEN SOMMERFERIEN ONLINE

Die Daten des Cafés Seelen(t)räume bis zu den Sommerferien sind:

Dienstags: 21.04., 19.05. und 16.06.2015

Mittwochs: 06.05., 03.06. und 01.07.2015

Für die Details siehe unter Angebote


Montag, 5. Januar 2015

neue Daten online

Liebe Freundinnen und Freunde des Begegnungsraums:

die aktuellen Daten für die verschiedenen Angebote sind online! Ich freue mich auf berührende Begegnungen und regen Austausch mit euch!
Alles Liebe, Claudia

Dreikönigstag, 6. Januar 2015: erstes Café Seelen(t)räume im neuen Jahr

Morgen, am Dreikönigstag sind die Türen des Café Seelen(t)räume zum ersten Mal im neuen Jahr wieder geöffnet (8.30-10.00 Uhr)!
Ich freue mich auf berührende Begegnungen und interessante Gespräche!
Weitere Termine:
Dienstags: 06.01.; 03.02.;10.03.
Mittwochs: 21.01.; 25.2.;25.03.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Es ist soweit: Der Raum der Begegnung öffnet nächste Woche seine Türen!

  • Erstes Angebot: Dienstag, 28.10. von 8.30-10.00 Uhr - Café Seelenträume

Offen für alle - keine Anmeldung nötig
Wir gönnen uns eine kleine Auszeit in einer gemütlichen Runde und tauschen uns bei einem Kaffee oder Tee zu Themen rund um alltagstaugliche Spiritualität aus. 
Solche Themen können sein: Altes loslassen und sich für Neues öffnen..., mehr Gelassenheit im Alltag..., das Schöne sehen, trotz Stress oder Sorgen..., sich selbst nicht verlieren vor lauter "andere"..., seinen Weg gehen..., Umgang mit enttäuschten Vorstellungen vom Leben... etc. etc.

Unkostenbeitrag: 8.--

weitere Daten siehe unter "Angebote"

  • nächstes Angebot: Montag, 3.11. von 9.00-11.00 Uhr und/oder Mittwoch 5.11. von 19.00-21.00 Uhr - Begegnungsraum für schicksalsgeprüfte Menschen

bitte vorzeitig anmelden!
Der Begegnungsraum will schicksalsgeprüften Menschen einen geschützten und vertrauensvollen Rahmen zum ressource-orientierten Erfahrungsaustausch bieten: 
Wir erzählen, hören einfach zu, im Bewusstsein, dass jede und jeder sein ganz persönliches Schicksal trägt. Dabei geht es während der Treffen nicht darum, in der Schwere zu bleiben, sondern die Treffen als Quelle der Kraft für eine lebensbejahende Neuausrichtung zu nutzen und Impulse für neue Lebensfreude zu erhalten und weiterzugeben. 
Im Begegnungsraum wollen wir uns in einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen unter meiner Moderation unserer Ressourcen bewusst werden und diese stärken. 

Ausserdem: Das Schicksal, d.h. das Leben, prüft uns auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Deshalb ist der Begegnungsraum offen für alle Menschen, die sich in der einen oder anderen Weise vom Schicksal geprüft fühlen.

Kosten: 20.--

weitere Daten siehe unter "Angebote"

  • und dann...: 6.11. - Start Meditationszyklus (4x am Donnerstag)

Anmeldung bis spätestens 31.10.
In diesem Meditationszyklus richten wir den Blick nach innen und erkennen die Zusammenhänge zwischen unserem Körper, unseren Gefühlen und unserem Denken.
Dabei arbeiten wir mit Übungen zur Achtsamkeit, lernen unsere inneren Abläufe zu beobachten ohne  sie zu bewerten und schulen unsere Konzentration.
Mit einfachen, im Alltag anwendbaren Übungen, finden wir zu mehr Selbsterkenntnis und stärken unser Wohlbefinden.

Kosten für die 4x: 80.--

für die genauen Daten siehe unter "Angebote"

  • Buchgruppe "Ohnmacht, Zuversicht und Liebe"

Vielleicht hast du mein Buch gelesen, und es gibt Themen daraus, die dich bewegen oder mit denen du dich vertieft auseinandersetzen möchtest? Gerne biete ich auch eine Buchgruppe an, die sich zu ausgewählten Themen aus meinem Buch "Ohnmacht, Zuversicht und Liebe" austauscht.

Daten auf Anfrage

Mittwoch, 17. September 2014

neue Angebote im Raum der Begegnung

Ich freue mich, ab Ende Oktober die Türen des "Raums der Begegnung" für verschiedene Angebote zu öffnen. Dazu gehören das Café Seelen(t)räume, die 4 Meditationsabende "der Blick nach innen - durch Achtsamkeit zu mehr Wohlbefinden", der Begegnungsraum für schicksalsgeprüfte Menschen, eine Buchgruppe sowie natürlich auch Einzelcoachings.

Details entnehmt ihr der Rubrik "Angebote" auf dieser Webseite.

Ich freue mich auf interessante Begegnungen mit euch!